COINTRACKING Kostenloser Steuerreport, Test, Kosten & Erfahrungen

Kryptowährungen versteuern und verwalten (Update 2022)
Rabatt aktivierbar mit Klick auf den Button, Rabatt wird beim Checkout abgezogen
Cointracking Kosten & Test 2022
Weiterführende Themen

Das könnte dich auch interessieren

Bitcoin kaufen

So kaufst du Bitcoins

Es gibt viele Möglichkeiten um Bitcoin und andere Kryptowährungen zu kaufen. Hier findest du die besten, einfachsten und günstigsten Wege zum Kauf.
Bitcoin speichern

Bitcoin auf ein Hardware Wallet speichern

Sicher sind deine Krypto-Assets nur auf einem Hardware Wallet. Wie du Bitcoin & Co darauf sicherst und worauf du achten solltest, erfährst du hier.
Kryptowährungen versteuern

Kryptogewinne einfach versteuern

Kryptowährungen sind schnell gekauft - wenn du aber mit Gewinn verkaufst, musst du diesen Gewinn besteuern. Wie das geht erfährst du hier.
Autor
Mag. Tibor Gludovatz
Veröffentlicht am
13.09.2022

Inhaltsverzeichnis

Was ist Cointracking?

Cointracking ist ein Steuer-Tool zur Verwaltung und Versteuerung von Gewinnen aus Kryptowährungen und bietet dir kostenlose Steuerreports für bis zu 100 Trades. Mit mehr als 1 Million Nutzern ist Cointracking Marktführer für Krypto-Portfolio Tracking für über 17.500 Coins und mehr als 110 Exchanges.

Seit der Gründung im Jahr 2013 wird das Tool laufend verbessert, erweitert und optimiert und bietet dir professionelle Hilfe bei der Verwaltung und Versteuerung deiner Kryptoassets.

Mit Cointracking behältst du alle deine Coins im Überblick, auch wenn sie über verschiedene Börsen verteilt sind.

Alle Trades werden aufgezeichnet, analysiert und übersichtlich in Berichten und Charts zusammengefasst - diese erleichtern es dir, bessere Entscheidungen für deine Investitionen zu treffen und Trends im Krytowährungshandel zu identifizieren.

Du kannst deine Trades und Transfers von Kryptowährungen leicht und schnell dokumentieren, indem du Cointracking automatisiert mittels sicherer API-Schnittstelle mit deiner Kryptobörse (wie z.B. Bitpanda) verbindest oder manuell deine Trades einträgst.

Die Software zeigt dir dann nicht nur schnell und übersichtlich deinen Kontostand, sondern macht dies auch noch für jede Hardware Wallet und Exchanges, bei denen du Kryptowährungen hältst.

Die praktische und kostenlose Cointracking App für unterwegs zeigt dir alle wichtigen Informationen zu deinem Portfolio und sendet dir Benachrichtigungen zu den Wertveränderungen deiner Coins.

Und das Beste - mit wenigen Klicks erstellst du einen Steuerreport für deine Steuerklärung.

Cointracking im Überblick

Was sind die Highlights von Cointracking?

  • Übersichtliche Verwaltung deines Kryptoportfolios
  • Erstellung eines Steuerreports mit wenigen Klicks
  • Bestes Preis-Leistungsverhältnis aller Anbieter mit vielen Tarifmöglichkeiten
  • API / Schnittstellenanbindung zu einer Vielzahl an Kryptobörsen & Hardware Wallets
  • Verwaltung von über 17.500 Coins möglich
  • Kostenlose Nutzung bis zu 200 Trades
  • Zwölf verschiedene Steuermethoden
  • Interaktive Charts, Berichte und Tradeübersichten
  • Verbindung und Verwaltung mehrerer Accounts möglich
  • Zugriffsmöglichkeit für deinen Steuerberater auf Steuerberichte

Features & Funktionen

Cointracking verfügt über die folgenden Funktionen:

Übersichtliche Analysen

  • 25 anpassbare Krypto-Berichte
  • Interaktive Grafiken zu allen Transkationen und Kryptocoins
  • Gewinn & Verlustberichte
  • Realisierte und unrealisierte Gewinne

Import von Transaktionen

  • CSV-Imports aus über 110 Kryptobörsen
  • Automatisierter API-Import
  • Blockchainabgleich
  • Export in viele Formate möglich (PDF, Excel, CSV, XML, JSON)

Automatisierte Steuererklärungen

  • Automatisierte Steuererklärungen für über 100 Länder
  • Vielzahl an Steuerberechnungsmethoden
  • Bericht für Finanzamt & Steuerberater
  • Export in viele Formate möglich (PDF, Excel, CSV, XML, JSON)

Berichte, Charts & Trends

  • Aktuelle Preisinformationen zu allen Kryptowährungen
  • Trends, Statistiken & Analysen
  • Historische Daten zu Preisen von über 12.500 Kryptowährungen
  • Coin-Ranking nach Transaktionen und Volumina

Vorteile & Nachteile

Auch wenn die Vorteile bei Cointracking stark überwiegen, gibt es auch kleine Nachteile, die aber nicht ins Gewicht fallen.

Vorteile

  • Einfache und intuitive Benutzeroberfläche
  • Einfache Verwaltung von Coins auf mehreren Exchanges
  • Klare Übersicht über das gesamte Kryptoportfolio
  • Einfache Verbindung des Steuertools mit Exchanges über Cointracking API Schnittstelle
  • Einbindung von Hardware Wallets und Blockchains
  • Automatische Steuerreports mit nur einem Klick
  • Support von über 12.000 Coins und über 100 Exchanges
  • Günstigster Anbieter im Vergleich zur Konkurrenz durch viele Tarifmodelle
  • Sehr guter Kundensupport
Empfohlen

Nachteile

  • Manueller CSV-Import benötigt manchmal Anpassung des Dateinamens
  • Wenn Exchange die Struktur einer CSV-Datei ändert, muss man den Kundensupport darauf hinweisen (dies wird dann aber schnell behoben)

Cointracking Kosten & Preise (2022)

Die Preisstruktur ist einfach und übersichtlich - es gibt einen kostenlosen Account für bis zu 200 Einträge. Darüber hinaus gibt es kostenpflichtige Pakete für beginnende als auch professionelle Trader.

Preise für 1 Jahr

  • Free Account (bis 200 Transaktionen): 0,00 EUR (kostenlos)
  • Pro Account (bis 3.500 Transaktionen): 8,99 EUR pro Monat (oder 0,00036 BTC)
  • Expert Account (bis 20.000 Transaktionen): 13,99 EUR pro Monat (oder 0,00056 BTC)
  • Expert Account (bis 50.000 Transaktionen): 17,99 EUR pro Monat (oder 0,00072 BTC)
  • Expert Account (bis 100.000 Transaktionen): 22,49 EUR pro Monat (oder 0,00090 BTC)
  • Unlimited Account: 45,99 EUR pro Monat (oder 0,00181 BTC)
Cointracking Preise 1 Jahr

Preise für 2 Jahre

  • Free Account (bis 200 Transaktionen): 0,00 EUR (kostenlos)
  • Pro Account (bis 3.500 Transaktionen): 6,99 EUR pro Monat (oder 0,00028 BTC)
  • Expert Account (bis 20.000 Transaktionen): 10,99 EUR pro Monat (oder 0,00044 BTC)
  • Expert Account (bis 50.000 Transaktionen): 13,99 EUR pro Monat (oder 0,00056 BTC)
  • Expert Account (bis 100.000 Transaktionen): 17,99 EUR pro Monat (oder 0,00072 BTC)
  • Unlimited Account: 36,99 EUR pro Monat (oder 0,00148 BTC)
Cointracking Preise 2 Jahre

Preise für Lifetime Accounts (einmalige Zahlung)

  • Free Account (bis 200 Transaktionen): 0,00 EUR (kostenlos)
  • Pro Account (bis 3.500 Transaktionen): 349,00 EUR einmalig (oder 0,01398 BTC)
  • Expert Account (bis 20.000 Transaktionen): 749,00 EUR einmalig (oder 0,03022 BTC)
  • Expert Account (bis 50.000 Transaktionen): 1069,00 EUR einmalig (oder 0,04272 BTC)
  • Expert Account (bis 100.000 Transaktionen): 1499,00 EUR einmalig (oder 0,05916 BTC)
  • Unlimited Account: 4349,00 EUR einmalig (oder 0,17425 BTC)
Cointracking Preise lebenslang

Coin Charts, Top Coins & Trends

Im Bereich Coin Trends findet man eine Preisliste aller 17.500 verfügbaren Währungen auf dem Markt inklusive Preis Trend und aktuellem Trading Volumen.

Dies bietet einen wichtigen Überblick über die Marktlage sowie aktuelle Trends, in welche Richtung sich welche Coins bewegen können.

Coin Trends Tool

Bei einer Vielzahl von Coins wird im Bereich Links die Möglichkeit einer Analyse der Coin angeboten. In Zusammenarbeit mit IntotheBlock werden hier Analysen mit Signalen angeboten, die eine Kauf- oder Verkaufsentscheidung maßgeblich beeinflussen können.

Beispielhaft wird hier ein Bild der On-Chain-Analyse von Bitcoin gezeigt (nicht aktuell).

Coin Analyse

Cointracking Test

Autor: Mag. Tibor Gludovatz
Aktualisiert am: 15.09.2021
Preis: ab 0,00 EUR
Wertung: 5.0

Zielgruppe

Cointracking ist für Einsteiger, Crypto-Trader und Steuerberater gleichermaßen geeignet. Aufgrund des einfachen Aufbaus und einer breiten Vielfalt an Schnittstellen (APIs) zu Exchanges und Wallets kann jeder, der sich mit der Verwaltung und Versteuerung von Kryptowährungen beschäftigt, bedenkenlos loslegen.

5/5

Nutzerfreundlichkeit

Einfach, sauber & übersichtlich - so präsentiert sich die Benutzeroberfläche von Cointracking. Die Benutzeroberfläche hat sich über die Jahre seit dem Start immer wieder verbessert und ist selbst für Einsteiger in nur wenigen Minuten klar.

Im Dashboard bekommt man gleich nach dem Login den Stand seines Portfolios sowie Detaildaten zu jeder Kryptowährung angezeigt, zahlreiche Charts geben einen Überblick über die Entwicklung des Portfolios. Mit der Timeline bekommt man eine optisch ansprechende Aufzählung einzelner Events (z.B. Trades , oder wann das erste Mal eine bestimmte Kryptowährung gekauft wurde) präsentiert.

Genauere Statistiken und Charts kann man über das Hauptmenü, das sich in Reporting, Coins eintragen, Charts& Trends sowie Steuerreport & Account aufgliedert, einfach und schnell abrufen.

5/5

Schnittstellen / APIs

Bei den Schnittstellen kann Cointracking seine große Stärke ausspielen - die Anzahl an APIs zu Kryptobörsen und Hardware Wallets ist überwältigend. Je nach gewähltem Paket gibt es die Möglichkeit eines CSV Imports oder einer automatisierten Anbindung über die Einrichtung einer API zur jeweiligen Börse.

Sowohl CSV-Datei als auch API-Anbindung sind schnell und einfach implementiert.

Einziger Kritikpunkt: Im Test hatte die CSV Importierung zu Bitpanda einen Fehler (offenbar wurde gerade in diesem Augenblick die CSV-Datei umgestellt) - wodurch es zu einem Problem beim Import gekommen ist. Nach kurzer Anfrage beim Kundendienst wurde das Problem in kurzer Zeit und auch sehr freundlich behoben. Es kann bei der CSV-Anbindung also hin und wieder vorkommen, dass die Börsen ohne Info an Cointracking die Datenstruktur der CSV-Datei ändern. Auch wenn das Problem schnell behoben wurde, kann das zu Verzögerungen führen. Bei der automatisierten API-Anbindung in den bezahlten Tarifen sollte es diese Probleme nicht geben.

4.5/5

Kosten / Preise

Auch hier präsentiert sich Cointracking sehr großzügig - der kostenfreie Tarif gilt für bis zu 200 Trades und ist für Hodler, die wenig traden, sicher sehr interessant und für einige Jahre vollkommen ausreichend.Als einer der wenigen Anbieter bietet Cointracking hier für alle 200 Trades und auch für mehrere Jahre die vollwertige Option von automatisierten Steuerreports an.

Aber auch Anwender mit mehr Transaktionen und Daytrader bekommen hier in jedem Tarif ein Angebot, dass günstiger als die Konkurrenz ist.

Bei längerer Bindung (für 2 Jahre) bekommt man einen ungeschlagenen Preis pro Paket - und mit unserem Link kannst du zusätzlich 10% auf alle bezahlten Rabatte sparen.

5/5

Cointracking App (Smartphone)

Cointracking stellt auch eine kostenlose Smartphone App für iOS und Android bereit. Diese bietet wie die Desktopversion eine sehr gute Übersicht über dein Cointracking Portfolio und eignet sich gut für das Abrufen von aktuellen Informationen unterwegs.

Alle Inhalte werden für das Smartphone optimiert dargestellt, darüber hinaus gibt es auch einen Dark Mode für Nutzer, die ein dunkles Erscheinungsbild bevorzugen.

5/5

Support

Neben umfangreicher Dokumentation, FAQs, Community-Foren & Video Tutorials gibt es einen schnellen und freundlichen E-Mail Kundensupport über Freshdesk, der Probleme innerhalb eines Tages löst. Dabei ist man sehr freundlich und bei guter Zusammenarbeit mit dem Kunden auch schnell problemfrei. Siehe dazu auch den Punkt Schnittstellen weiter oben im Test.

Der Support ist von Montag bis Freitag von 10:00 bis 20:00 Uhr erreichbar. Folgende Links können dir bei Problemen helfen:

Bei steuerrechtlichen Problemen arbeitet Cointracking in jedem Land mit Steuerberatungskanzleien zusammen. Diese Liste findest du hier:

5/5

Zahlungsmöglichkeiten

Neben der Bezahlung in Bitcoin bietet das Cointracking Tool alle gängigen Bezahlmethoden an.
Dazu gehören:

  • Bitcoin
  • PayPal
  • Kreditkarte (Visa, MasterCard, American Express, Google Pay)
  • Crypto.com
  • CoinPayments
  • Banküberweisung
5/5

Coin Charts & Trends

Die umfangreichen Analysen zu den einzelnen Coins können eine wichtige Hilfestellung bei der Entscheidung für oder gegen eine Investition in eine bestimmte Kryptowährung darstellen. Durch die einfache grafische Darstellung bekommt man nicht nur ein schnelles Bild von der Gesamtwetterlage am Kryptomarkt, sondern kann sich auch im Detail Kauf- oder Verkaufssignale zu den einzelnen Coins ansehen.

5/5

Sprachen

Cointracking unterstützt als weltweiter Marktführer eine Vielzahl von Sprachen:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Spanisch
  • Italienisch
  • Polnisch
  • Portugisisch
  • Russisch
  • Französisch
  • Koreanisch
  • Chinesisch
5/5

Testergebnis

Cointracking gibt es seit dem Jahr 2013 - damit war es weltweit das erste Tool für Steuerreports im Bereich Kryptowährungen.

Mit über 1 Million aktiven Benutzern ist Cointracking derzeit führender Anbieter im Bereich Versteuern von Kryptowährungen - und das vollkommen zurecht.

Die ständige Weiterentwicklung der Plattform und der immer benutzerfreundlichere Zugang des Systems lässt sowohl die Verwaltung als auch das Versteuern von Bitcoin, Ethereum und anderen Assets (wie z.B. Gold) schnell, sicher und einfach von der Hand gehen.

Je nach gewähltem Tarif (auch eine kostenlose Variante ist bis zu 200 Trades verfügbar) gibt es für Anleger mehrere Möglichkeiten, Cointracking mit dem eigenen Kryptoportfolio zu verbinden.

Zum Einen gibt es die Möglichkeit eines CSV-Imports, den beinahe alle Exchanges (wie z.B. Bitpanda) und Hardware Wallets wie der Ledger Nano S oder der Ledger Nano X anbieten. Hier muss die CSV Datei einfach hochgeladen werden und schon befinden sich alle Daten im Cointracking Dashboard.

Zum anderen sind für eine sehr große Zahl von Plattformen und Hardware Wallets API-Schnittstellen verfügbar, die nach einmaligem Aufsetzen eine ständige Verbindung herstellen und jeden Trade automatisch in Cointracking importiert.

Sind die Daten einmal importiert sind alle Trades und aktuellen Werte anhand von vielen Diagrammen übersichtlich dargestellt.

Die Cointracking Smartphone App bietet darüber hinaus auch unterwegs einen schnellen Überblick über den aktuellen Wert des Portfolios. Weiters sendet die App relevante Preisschwankungen sowie Preisalarme per Push-Nachricht direkt an den Benutzer.

Nicht zuletzt ist Cointracking auch preislich für alle Benutzer attraktiv. Vom kostenlosen Free Account (inkl. 200 Trades und CSV-Importfunktion) bis hin zu im Vergleich zur Konkurrenz günstigen monatlich, jährlich, zweijährlich Zahlungsmöglichkeit findet jeder seinen passenden Tarif. Auch lebenslange Lizenzen mit Einmalzahlung ist verfügbar.

Cointracking ist für jeden Inhaber von Kryptowährungen uneingeschränkt zu empfehlen. Wer schnell, einfach und sicher Bitcoin und andere Kryptowährungen verwalten und korrekt versteuern möchte, sollte definitiv den kostenlosen Tarif ausprobieren.

GESAMTWERTUNG: 5/5

Fazit und persönliche Erfahrungen

Ich nutze Cointracking persönlich seit dem Jahr 2017. Da ich als anfänglicher Hodler zu Beginn nur wenige Transaktionen durchgeführt habe, habe ich die kostenlose Variante über 2 Jahre verwenden können. Diese Zeit war perfekt, um den Service mit allen seinen Vorteilen und Herausforderungen kennenlernen zu können. Gerade als Hodler war es einfach und unkompliziert, CSV-Dateien der jeweiligen Exchanges und meines Ledger Nano S bzw später meines Ledger Nano X zu importieren und mit der Smartphone-App zu überwachen. Natürlich war es notwendig, nach jedem Trade eine neue CSV-Datei zu importieren, aber bei wenigen Trades war das kein Problem. Als der Import von Bitpanda einmal nicht funktionierte, hat es nach Kontaktaufnahme mit dem Kundensupport nur 1 Tag gedauert, bis ich die Importfunktion wieder problemlos nutzen konnte.

Die 200 kostenlosen Trades waren Mitte 2019 überschritten. Ich habe mich zunächst für einen jährlichen Pro-Account entschieden und habe sofort den Komfort der API-Anbindung kennengelernt. Jeder Trade wird sofort erfasst und dokumentiert. Eine riesige Zeiterspranis, umso mehr, als es mit der Zeit immer mehr Trades geworden sind. Am Anfang war es auch interessant, die jährliche Steuerfreigrenze beim Traden nicht zu überschreiten, wenn ich etwas verkauft habe. Das war mit Cointracking kein Problem. Sobald sich bei meinem Einkommen etwas geändert hat, waren die Einstellungen in kurzer Zeit angepasst und so schnell einsehbar, ob ich steuerpflichtig geworden bin bzw. wie hoch diese Steuerzahlung ausgefallen ist. Als Selbständiger war es dann auch ein großer Vorteil, den Steuerreport zu exportieren und meinem Steuerberater am Ende des Jahres für die Steuererklärung zukommen zu lassen.

Alles in allem ist Cointracking ein Tool, das ich nicht mehr aufgeben werde. Ich bin zwischenzeitlich auf den 2-Jahres Tarif umgestiegen, der für meine Anwendung das beste Preis-Leistungsverhältnis bietet, ohne mich zu lange binden zu müssen und trotzdem den bestmöglichen Preisvorteil zu genießen. So komme ich auf eine Ausgabe von 167,76 EUR für 2 Jahre - andere Anbieter verlangen hier ab 199 EUR pro Jahr - in 2 Jahren macht das eine Ersparnis von knapp 230 EUR aus. Und das, obwohl ich den Service des Marktführers nutze.

Auch wenn ich meine Augen immer für neue Angebote offen halte - im Moment gibt es wenig Gründe, zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Sollte ich ein besseres Angebot finden, werde ich den Artikel an dieser Stelle aktualisieren.

Cointracking Anleitung

Untenstehend findest du eine Anleitung zur Nutzung von Cointracking.

Account anlegen

Cointracking soll dich und deinen Steuerberater bei der Erstellung einer Steuererklärung für Kryptowährungen unterstützen. Als steuerpflichtige Person haftest du für falsche Angaben. Eine Haftung des Tools ist ausgeschlossen, da du alle Eingaben und deren Richtigkeit kontrollieren musst.

Das Anlegen eines kostenlosen Cointracking Accounts geht schnell und einfach. Lege Username und Passwort auf der Startseite fest und klicke Kostenlos anmelden.

Account anlegen

Im folgenden Schritt legst du Land und Währungen fest (diese Eingaben kannst du später noch ändern). Alle Schritte werden im folgenden Video noch einmal erklärt.

Cointracking Account einrichten
Video: Cointracking Account einrichten

Dashboard - dein Portfolio Überblick

Cointracking soll dich und deinen Steuerberater bei der Erstellung einer Steuererklärung für Kryptowährungen unterstützen. Als steuerpflichtige Person haftest du für falsche Angaben. Eine Haftung des Tools ist ausgeschlossen, da du alle Eingaben und deren Richtigkeit kontrollieren musst.

Das Cointracking Dashboard bietet dir einen detaillierten Überblick über dein Kryptowährungsportfolio.

Neben dem Gesamtwert deines Portfolios werden die einzelnen Coins und Trades auch separat aufgeschlüsselt und zeigen auch den aktuellen Wert der jeweiligen Coins. Neben einer Vielzahl von Statistiken gibt es im unteren Bereich eine Zeitleiste, die alle Trades chronologisch mit Texten auflistet.

Cointracking Dashboard
Video: Cointracking Dashboard
Cointracking Dashboard

Coins & Trades eintragen

Um das Dashboard mit Informationen zu füllen, ist ein Import deiner Trades notwendig. Dies kann automatisiert mittels CSV-Datei, Excel-Datei oder einem eigenen Import, zur Verfügung gestellt durch die verwendete Kryptowährungsplattform, geschehen.

Klicke dafür auf Coins eintragen > Übersicht & Manueller Import. Durch Klick auf das jeweilige Logo der angeführten Kryptowährungsplattformen wird eine genaue Schritt-für-Schritt- Anleitung gegeben, wie der Import schnell und einfach durchgeführt werden kann.

Beispielhaft zeigen wir dir hier die Anleitung für Bitpanda:

Bitpanda Import

Coin Imports über die API Schnittstelle

In den bezahlten Tarifen kannst du deine Exchange mittels Cointracking API Schnittstelle verbinden. Alle Trades werden dann automatisch importiert.

Beispielhaft auch hier die Anleitung für den API Import von Bitpanda.

Cointracking API Schnittstelle
Trades mit automatischem API-Import eintragen
Video: Trades mit automatischem API-Import eintragen

Klicke hierfür auf Coins eintragen > Börsen Imports (API) und wähle deine Kryptobörse aus. Anschließend erhältst du eine Schritt-für-Schritt Anleitung, wie du deine Exchange mit Cointracking verbindest.

Coins & Trades manuell eintragen

Alternativ kannst du deine Trades auch manuell eintragen. Dafür klickst du auf den Button NEU, woraufhin sich eine Eingabemaske öffnet, die alle wichtigen Informationen zum Trade abfragt.

Trades manuell eintragen
Video: Trades manuell eintragen
Coins manuell eintragen

Wie erstelle ich eine Steuererklärung mit Cointracking?

Unter dem Menüpunkt Steuer-Report ist es möglich, einen Steuerreport für das eigene Portfolio für ein bestimmtes Kalenderjahr auszugeben. In der kostenlosen Version ist dieser Bericht auf 100 Trades beschränkt, für darüber hinausgehende Trades ist eine bezahlte Version von Cointracking notwendig.

Diesen Steuerreport kann man als Grundlage für die selbst erstellte Steuererklärung verwenden oder einem Steuerberater zur weiteren Verwendung geben.

Steuerreport erstellen
Video: Steuerreport erstellen
Steuererklärung für Bitcoin erstellen

Durch Klick auf den roten Button Einstellungen öffnen und neuen Steuerreport erstellen werden die gewünschten Einstellungen für die Ausgabe des Steuer-Reports abgefragt.

Hier legst du das Steuerjahr sowie die Steuermethode fest, die in deinem Land verwendet wird. Weiters gibst du an, mit welchem Steuersatz Gewinne innerhalb (Short Term) sowie außerhalb (Long Term) der Spekulationsfrist in deinem Land versteuert werden.

Cointracking Steuerreport erstellen

Mit Klick auf den roten Button Neuen Steuer Report generieren! wird ein den Einstellungen entsprechender Steuerreport generiert, der für die Verwendung in der Steuererklärung oder zur Weitergabe an den Steuerberater verwendet werden kann.

Ausgabe Steuer Report

Welche Auswertungen und Informationen werden in einem Steuer Report erfasst?

Dein Steuerreport enthält neben einem Kapitalertragsbericht eine Aufstellung aller Einnahmen, Mining, Spenden, Ausgaben und Verluste. Darüber hinaus bekommst du noch einen Abschlussbericht zu nicht verkauften Positionen, der alle Coins inklusive deren Kostenbasis beinhaltet, die du noch besitzt.

Kompatibilität mit Krypto-Börsen, Brokern & Wallets

Es können über 18.500 Coins von Börsen und oder deinem Wallet in Cointracking importiert werden.

Der Daten-Import per CSV ist von folgenden Kryptobörsen, Brokern und Exchanges möglich:

  • Abra
  • Acx
  • AscendEX
  • Binance
  • Bitcoin.de
  • Bitcoin Suisse
  • Bitfinex
  • Bithumb Global
  • Bitpanda
  • Bitpanda Pro
  • Bitstamp
  • Bittrex
  • BlockFi
  • BTC Markets
  • Bybit
  • Celsius
  • Coinbase
  • Coinbase Pro
  • CoinEx
  • Coinmate
  • Coinmerce
  • Coss
  • Crex24
  • Crypto.com
  • Deribit
  • Gate.io
  • Gemini
  • HitBTC
  • Hotbit
  • Iconomi
  • Idex
  • Kraken
  • Localbitcoins
  • Mercatox
  • Nexo
  • OK Coin
  • Okex
  • Poloniex
  • Relai
  • STEX
  • SwissBorg
  • Swyftx
  • Tradeogre
  • Uphold
  • Zerion

Der automatische Daten-Import per API-Schnitstelle ist von folgenden Kryptobörsen, Brokern und Exchanges möglich:

  • Bibox
  • Binance
  • Binance US
  • Bitcoin.de
  • Bitfinex
  • Bithumb
  • BitMEX
  • Bitpanda
  • Bitpanda Pro
  • Bitstamp
  • Bittrex
  • Bitso
  • Bitvavo
  • Bleutrade
  • BTC Markets
  • Bybit
  • CEX
  • Coinbase
  • Coinbase Pro
  • Coinspot
  • Crex24
  • Crypto.com
  • Deribit
  • FTX
  • Gate.io
  • Gemini
  • HitBTC
  • Huobi
  • Indep. Reserve
  • Indodax
  • Idex
  • itBit
  • Kraken
  • Kraken Futures
  • Kucoin
  • Kucoin Futures
  • Liquid
  • Livecoin
  • Luno
  • MEXC
  • Okex
  • Poloniex
  • STEX
  • Swyftx
  • The Rock Trading
  • Tidex
  • Whaleclub
  • Yobit

Wallet Datenimport

Die folgenden Wallets unterstützen einen Datenimport in Cointracking:

  • Bitbox
  • Bitcoin Core Client
  • Blockchain.info
  • Electrum
  • Exodus
  • Gatehub
  • Ledger Live
  • Mycelium
  • Trezor

Blockchain Datenimport

Von folgenden Blockchains können Daten direkt importiert werden:

  • Bitcoin (BTC)
  • Bitcoin Cash (BCH)
  • Bitcoin SV (BSV)
  • Cardano (ADA)
  • Binance Chain (BNB)
  • Binance Smart Chain (BSC)
  • Dash (DASH)
  • Dogecoin (DOGE)
  • Eos (EOS)
  • Ethereum + DEX (ETH)
  • Litecoin (LTC)
  • Stellar (XLM)
  • Ripple (XRP)
  • Zcash (ZEC)
  • 200+ weitere Altcoins

Häufig gestellte Fragen

Was kostet Cointracking?

Cointracking kann für bis zu 200 Trades kostenlos verwendet werden. Automatisierte Steuerreports können kostenlos bis 100 Trades erstellt werden. Bei Überschreitung der 200 Trades gibt es eine Vielzahl an attraktiven Tarifstufen, die für jeden Anwender das passende Paket bereitstellt.

Die günstigste Alternative ist die PRO-Version im 2-Jahres-Abo, das mit nur 6.99 EUR pro Monat verrechnet wird. Konkurrierende Anbieter verrechnen bei gleichem oder geringerem Leistungsportfolio deutlich mehr.

Gibt es einen Cointracking Rabatt?

Durch unsere Partnerschaft mit Cointracking bekommst du einen Rabatt in Höhe von 15% vom Kaufpreis auf alle Tarife. Aktiviere den Rabatt durch Klick auf den Button. Beim Checkout werden dauerhaft 15% Rabatt vom Preis abgezogen (bei Bezahlung in Bitcoin, sonst beträgt der Rabatt 10%).

Ist Cointracking kostenlos?

Im kostenlosen Tarif kannst du Cointracking bis zu 200 Trades vollkommen kostenlos nutzen. Der automatische Steuerreport unterstützt bis zu 100 Verkäufe von Kryptowährungen. Im kostenlosen Tarif können Trades über CSV-Datei, in kostenpflichtigen Tarifen automatisiert mittels API importiert werden.

Ab wann lohnt sich die Cointracking Pro-Version?

Wenn du die kostenlosen 200 Trades überschritten hast solltest du auf den PRO-Tarif wechseln, um weiterhin alle Trades lückenlos aufzeichnen zu können. Darüber hinaus bietet dir die PRO-Version den automatischen Import deiner Trades über eine API-Anbindung.

Damit kannst du Cointracking mit deinen Exchanges und einem Hardware Wallet verbinden und dort automatisiert alle Trades aufzeichnen (in der kostenlosen Version ist nur ein Import per CSV-Datei möglich).

Wenn du einen Steuerreport generieren möchtest, ist ein Upgrade dann sinnvoll, wenn du mehr als 100 Transaktionen dokumentieren musst. In der kostenlosen Version kannst du nur bis maximal 100 Trades im Steuerreport berücksichtigen.

Für wen ist Cointracking geeignet?

Cointracking ist für alle Benutzergruppen geeignet - vom Anfänger bis zum Experten, vom Hodler bis zum Daytrader. Durch die einfache Benutzerführung ist die Lernkurve sehr flach - ein automatisierter Steuerreport kann mit wenigen Klicks erstellt und an deinen Steuerberater gegeben werden.

Wie muss man Kryptowährungen versteuern?

Kryptowährungen versteuern Österreich (Update 01. März 2022)

Seit dem 01.03.2022 werden in Österreich Gewinne aus Kryptowährungen wie Einkünfte aus Kapitalvermögen behandelt - wie bei Aktien kommt also bei diesen neuen Crypto-Steuergesetzen der besondere Steuersatz von 27,5% zur Anwendung. Swaps - der Tausch von einer Kryptowährung gegen eine andere - lösen keine Steuerpflicht mehr aus.

Darüber hinaus ist die Spekulationsfrist von einem Jahr gefallen - es müssen nun also auf alle Gewinne aus Verkäufen von Kryptowährungen Steuern abgeführt werden. Dies betrifft die Gewinne von allen Coins, die nach dem 28.02.2021 mit Gewinn verkauft wurden. Vor diesem Stichtag gekaufte Kryptocoins zählen zum Altbestand und können nach einem Jahr Behaltefrist steuerfrei verkauft werden.

Deutschland

Ein Verlust beim Verkauf von Kryptowährungen unterliegt keiner Steuerpflicht.

Auch in Deutschland sind Kryptowährungen nicht als Währungen anerkannt und kein gesetzlich anerkanntes Zahlungsmittel. Bei einem Verkauf von Kryptowährungen, die länger als ein Jahr gehalten wurden, fällt keine Steuerpflicht an. Sollten die Kryptoassets innerhalb eines Jahres verkauft werden, sind Gewinne bis zu einer Freigrenze von 600 EUR steuerfrei. Sollte die Freigrenze überschritten werden, werden Gewinne im Rahmen der Einkommenssteuererklärung versteuert.

Gibt es Steuerfreigrenzen für Kryptowährungen?

Österreich

Seit dem 01.03.2022 gibt es keine Steuerfreigrenze mehr für Gewinne aus dem Verkauf von Kryptowährungen.

Deutschland

Einkünfte aus dem Verkauf von Kryptowährungen sind bis zu einer Steuerfreigrenze von 600 EUR pro Kalenderjahr steuerfrei.

Muss ich nur Gewinne oder auch Verluste aus Kryptowährungen versteuern?

Es müssen nur Einnahmen aus Gewinnen versteuert werden. Bei einem Verkauf von Kryptowährungen mit Verlust fällt keine Steuerpflicht an.

Welche Kryptowährungen unterstützt Cointracking?

Cointracking unterstützt über 17.500 Coins. Die komplette Liste findest du unter dem Menüpunkt Charts & Trends > Coin Trends.

Ist die Cointracking Schnittstelle (API) sicher?

Durch 2-Faktor Authentifizierung sowie SSL-Verschlüsselung der Daten über die Cointracking API Schnittstelle ist ein sehr hohes Maß an Sicherheit beim Datentransfer gewährleistet und es ist auch möglich, selbst Backups deiner Trades anzulegen.

Darüber hinaus besitzt die API nur Leserechte zum Importieren von Daten - es ist also nicht möglich, Transaktionen oder andere sensible Aktionen auszulösen.

Grundsätzlich ist zu sagen, dass die Nutzung der Cointracking API Schnittstelle den Komfort beim Tracking deiner Kryptowährungen deutlich erhöht, aber nicht zwingend verwendet werden muss.

Kann man mit Cointracking auch das Mining von Kryptowährungen tracken?

Ja, beim Import von Wallets kann auch festgelegt werden, dass eine Transaktion als Mining eingetragen wird. So kann man Miningaktivitäten fortlaufend und automatisiert dokumentieren, dabei wird der Wert zum Zeitpunkt des Minings eingetragen. Auch im Steuerreport werden diese Aktivitäten erfasst.

Werden die Trades im Tool nach dem FIFO Verfahren betrachtet oder kann man zwischen verschiedenen Verfahren wählen?

Du kannst zwischen verschiedenen Verfahren wählen. Abhängig davon, welche Steuermethode in deinem Land zulässig ist, kannst du zwischen folgenden Verfahren wählen:

  • FIFO (First-In First-Out)
  • LIFO (Last-In First-Out)
  • HIFO (Highest-Cost First-Out)
  • LOFO (Lowest-Cost First-Out)
  • HPFO (Highest-Price First-Out)
  • LPFO (Lowest-Price First-Out)
  • HAFO (Highest-Amount First-Out)
  • LAFO (Lowest-Amount First-Out)
  • AVCO (Average Cost)
  • ACB (Adjusted Cost Base [nur für Kanada])
  • HMRC (Her Majesty's Revenue and Customs [nur für UK])
  • OPTI (Optimierte Berechnung [spezifische Identifikation])
  • ZERO (Gewinn so nahe wie möglich an 0 [spezifische Identifikation])

Wer haftet bei Fehlern im Steuerreport?

Cointracking soll dich und deinen Steuerberater bei der Erstellung einer Steuererklärung für Kryptowährungen unterstützen. Als steuerpflichtige Person haftest du für falsche Angaben. Eine Haftung des Tools ist ausgeschlossen, da du alle Eingaben und deren Richtigkeit kontrollieren musst.

Gibt es Probleme bei Cointracking?

Probleme oder Fehler treten nur bei vom Benutzer falsch eingegebenen oder unvollständig importierten Daten auf. Anders als beim API-Import kann es beim Import über CSV-Dateien zu Problemen kommen, wenn die Börse die Struktur der CSV-Datei geändert hat. Hier schafft der Support schnelle Abhilfe.

Kann ich mein Metamask Wallet mit Cointracking verknüpfen?

Ja, das ist möglich. Je nachdem, auf welcher Blockchain dein Wallet aufgesetzt ist (z.B. Ethereum (ETH) oder Binance Smart Chain (BSC)) kannst du es unter Coins eintragen > Blockchain Imports unter Angabe deiner Wallet Adresse verbinden.

Blockchain Import

Der Import wird dann durchgeführt. Du kannst auch einstellen, wie eingehende und ausgehende Transaktionen eingetragen werden sollen und ob alle oder nur eingehende oder ausgehende Transaktionen importiert werden sollen. Im Screenshot wird ein Wallet auf der Binance Smart Chain gezeigt.

Metamask Wallet importieren

Mit einem bezahlten Cointracking Account kannst du diesen Prozess auch regelmäßig automatisch von der Blockchain importieren lassen.

Kann man mehrere Cointracking Accounts verknüpfen?

Ja, das ist möglich. Unter Einstellungen > Verknüpfung mehrerer Accounts kannst du einen Code generieren und diesen in einem anderen Account eingeben, um die Accounts zu verknüpfen. So kannst du z.B. Depots trennen oder Accounts von Freunden, Verwandten und Bekannten verwalten.

Wo bekomme ich die originale und sichere Cointracking App?

Die Cointracking Smartphone App ist für das Betriebssystem Android im Google Play Store und für Apple Geräte im App Store zum Download verfügbar.

Kann ich die Anzeige in Cointracking ändern?

Cointracking verfügt über fünf verschiedene Themes zur Darstellung:

  • Klassisch
  • Hell
  • Gedimmt
  • Dunkel
  • Schwarz

Theme Hinweis: Sollte es bei der Darstellung in Cointracking Probleme geben, wird empfohlen, auf das helle Theme zu wechseln.

Welche Fiat-Währungen unterstützt Cointracking?

Cointracking unterstützt als weltweiter Marktführer eine Vielzahl von Fiat-Währungen in den Account-Einstellungen. Dazu gehören:

  • AED (United Arab Emirates Dirham)
  • ARS (Argentine Peso)
  • AUD (Australian Dollar)
  • BRL (Brazilian Real)
  • CAD (Canadian Dollar)
  • CHF (Swiss Franc)
  • CHF (Swiss Franc)
  • CLP (Chilean Peso)
  • CNY (Chinese Yuan Renminbi)
  • CZK (Czech Koruna)
  • DKK (Denmark Krone)
  • EUR (Euro)
  • GBP (British Pound)
  • HKD (Hong Kong Dollar)
  • HUF (Hungarian Forint)
  • IDR (Indonesian Rupiah)
  • ILS (Israeli New Shekel)
  • INR (Indian Rupee)
  • JPY (Japanese Yen)
  • KRW (South Korean Won)
  • MXN (Mexican Peso)
  • MYR (Malaysian Ringgit)
  • NOK (Norwegian Krone)
  • NZD (New Zealand Dollar)
  • PHP (Philippine Peso)
  • PKR (Pakistani Rupee)
  • PLN (Polish New Zloty)
  • RON (Romanian Leu)
  • RUB (Russian Ruble)
  • SEK (Swedish Krona)
  • SGD (Singapure Dollar)
  • THB (Thai Baht)
  • TRY (Turkish Lira)
  • TWD (Taiwan Dollar)
  • UAH (Ukraine Hryvnia)
  • USD (US Dollar)
  • ZAR (South African Rand)

Wo hat das deutsche Unternehmen Cointracking seinen Sitz?

Cointracking ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in München. Die Unternehmensdaten findest du hier:

Cointracking

Cointracking GmbH
Pasinger Str. 16
82166 Gräfelfing / Munich
Germany

CEO: Dariusz Michael Kachel
USt-IdNr. nach § 27a UStG: DE 815729364
www.cointracking.info

Facebook
Twitter
Youtube
LinkedIn

Created: 12.01.2018
Published: 12.01.2018
Last Update: 14.10.2022
Publisher: Bitcoin Kaufen - Online
Empfohlenes Produkt in diesem Artikel
Weiterführende Themen

Das könnte dich auch interessieren

Bitcoin kaufen

So kaufst du Bitcoins

Es gibt viele Möglichkeiten um Bitcoin und andere Kryptowährungen zu kaufen. Hier findest du die besten, einfachsten und günstigsten Wege zum Kauf.
Bitcoin speichern

Bitcoin auf ein Hardware Wallet speichern

Sicher sind deine Krypto-Assets nur auf einem Hardware Wallet. Wie du Bitcoin & Co darauf sicherst und worauf du achten solltest, erfährst du hier.
Kryptowährungen versteuern

Kryptogewinne einfach versteuern

Kryptowährungen sind schnell gekauft - wenn du aber mit Gewinn verkaufst, musst du diesen Gewinn besteuern. Wie das geht erfährst du hier.